Überbrückungshilfe III, Eigenkapitalzuschuss, Förderung Digitalisierungs- und Hygienemaßnahmen, Impfschutz für Mitarbeiter

Neue Regeln zur Überbrückungshilfe III, Eigenkapitalzuschuss bei Neuanträgen, förderfähige Digitalisierungs- und Hygienemaßnahmen und Antrag auf priorisierten Impfschutz für Ihre Mitarbeiter

Die aktualisierten FAQs der Bundesministerien für Wirtschaft und Finanzen zur verbesserten Überbrückungshilfe III sind online über den Link https://www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de/UBH/Navigation/DE/Dokumente/FAQ/Ueberbrueckungshilfe-III/ueberbrueckungshilfe-lll.html einsehbar (die geänderten Passagen sind gelb markiert).

Das Bundeswirtschaftsministerium hat nun eine Übersicht herausgegeben, die die neuen Detailregelungen in Kürze wiedergeben. Sie finden diese als Anlage am Ende dieses Textes zum Herunterladen.

Seit dem 20.04.2021 kann im Rahmen der Überbrückungshilfe III bei neu zu stellenden Anträgen ein Eigenkapitalzuschuss über „Prüfende Dritte“ beantragt werden. Wer bereits einen Antrag auf Überbrückungshilfe III gestellt hat, muss einen Änderungsantrag einreichen, um den Eigenkapitalzuschuss zu erhalten. Weitere Informationen erhalten Sie über folgenden Link: https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Pressemitteilungen/2021/03/20210401-ueberbr%C3%BCckungshilfe-3.html 

Nach den Kriterien der Überbrückungshilfe III sind zudem viele Digitalisierungs- und Hygienemaßnahmen förderfähig. Das Bundeswirtschaftsministerium hat dazu eine Beispielliste veröffentlicht, um den „prüfenden Dritten“ eine Möglichkeit der Einschätzung sowie Orientierung zu geben, welche Maßnahmen angesetzt werden können. Sie ist nicht abschließend und auch nicht verbindlich. Doch sie macht sicher einiges klar. Entscheidend ist, dass Investitionen infektiologisch begründet sind. Wir empfehlen, alle Punkte mit Ihrem Steuerberater, Rechtsanwalt oder Wirtschaftsprüfer im Wege der Antragsstellung zu besprechen. Die Liste können Sie nach diesem Text herunterladen.

Förderfähig sind neben betrieblichen Fixkosten unter anderem auch bauliche Modernisierungs-, Renovierungs- oder Umbaumaßnahmen zur Umsetzung von Hygienekonzepten. Diese können bis zu einer Höhe von 20.000 Euro pro Monat erstattet werden, auch rückwirkend bis März 2020-

Arbeitgeberbestätigung für die Impfung:

Auch Mitarbeiter/innen in Bäckereien erhalten aufgrund der besonderen Kontaktsituation eine höhere Priorisierung hinsichtlich der Impfreihenfolge. Um priorisiert zu werden, benötigen diese beim Impftermin eine Arbeitgeberbestätigung, die die Arbeitstätigkeit in der Bäckerei und die damit verbundene besondere Kontaktsituation mit den Kunden begründet.

Nachfolgend ein Muster, mit dem Sie Ihren Mitarbeitern bestätigen können, dass diese im Bäckerhandwerk tätig sind.

Corona_Bild.jpg