27 neue Bäckermeisterinnen und Bäckermeister

Der Weg zum Meisterbrief wurde durch Corona nicht einfacher. Aber weder Masken noch Abstand und ungewöhnliche Unterrichtsregelungen konnten die 27 jungen Frauen und Männer schrecken. Mit Engagement und Leidenschaft stellten sie sich ihrer Herausforderung, dem M191 in der Akademie des bayerischen Bäckerhandwerks.

Die Schule in Lochham wurde für fünf Monate ihr beruflicher Dreh- und Angelpunkt. Am Ende nahmen die frischgebackenen Meister/innen ihren Meisterbrief von Kurt Held, stellvertretender Landesinnungsmeister, und Josef Stromberger, dem leitenden Fachlehrer der Meisterschule, entgegen. Lehrgangsbeste war Anna Hurler. Werner Daumoser und Christoph Etzroth teilten sich Platz 2 in der Erfolgsliste.

In seiner Ansprach appellierte Kurt Held bei der Meisterfeier in kleinem Rahmen am Mittwoch, den 12.Mai, nie mit dem Lernen aufzuhören und stets mit Leidenschaft, Neugier und Disziplin ein verständnisvoller Motivator für die Mitarbeiter zu sein. Das Lernen setzen die jungen Meister/innen in den nächsten Monaten fort, um ihren Meister mit dem Abschluss als Betriebswirt zu ergänzen.

„Gemeinsam sind wir stark. Sie gehören jetzt zur Familie Lochham!“ Mit diesen Worten beendete Kurt Held seine Rede und entließ die Meister/innen in ihre Zukunft.

PF_Meisterkurs_M191_12052021_kom.jpg