Seite durchsuchen: Erweiterte Suche»

Starkmacher Bäckerazubis

Geschmacksvielfalt dank Handwerk

Deutschland ist das Land mit der wahrscheinlich größten Vielfalt an Brotsorten weltweit. Dieser Genuss ist das Resultat eines alten Handwerks, das sich über die Jahrhunderte hinweg beständig weiterentwickelte und gleichzeitig das Wissen über Generationen bewahrte.Täglich backen Bäcker für uns alle mit Abwechslung, Leidenschaft und großem Können.

Der Bäckerberuf ist genau richtig für junge Menschen, die Kreativität mit Kompetenz verbinden wollen. Die STARKMACHER 2019 zeigen, wie spannend und herausfordernd ein Handwerksberuf ist.

Azubi-Botschafter für das Bäckerhandwerk ist Diakite Oumar - ein junger Mann mit Leidenschaft für Brot!


Was macht einen guten Bäcker aus?

Wer gerne körperlich arbeitet, statt stundenlang vor dem Computer zu sitzen, ist beim Bäckerhandwerk richtig. Hier findest du einen abwechslungsreichen Job mit tollen Perspektiven.

Kreativität, Teamgeist und traditionelle Handarbeit, kombiniert mit einem Verständis für moderne Technik - das sind die Grundvoraussetzungen für eine gute Bäckerin oder einen guten Bäcker.

Der Beruf des Bäckers ist trotz langer Tradition alles andere als altbacken. Im Gegenteil! Kreativität und handwerkliches Geschick werden von hochmodernen Maschinen ergänzt, die viele Arbeitschritte erleichtern und völlig neue Möglichkeiten schaffen.


Was lernst du während der Ausbildung?

Während der Ausbildung lernst du alles, was ein guter Bäcker braucht. Die Aufgaben eines Bäckers sind breit gefächert.

Du selbst setzt deinem Beruf die Krone auf, gestaltest ihn mit deiner Phantasie, deiner Kreativität und deinem Geschick.

Mit dem Gesellenbrief und deinem Engagement für den Bäckerberuf, schaffst du die Basis einer tollen, beruflichen Zukunft!

Ausbildungsinhalte - Abwechslung pur!

  • Herstellung frischer Backwaren von der Entwicklung des Rezepts bis zum fertigen Produkt
  • Umgang mit moderner Technik und allen Arbeitsabläufen in einer Bäckerei
  • Einhaltung von Lagerungs-, Sicherheits- und Hygienbestimmungen und den verantwortungsvollen Umgang mit Umwelt und Energie
  • betriebswirtschaftliches Know-How für die erfolgreiche Führung eines Bäckereibetriebs
  • und auch das Herstellen süßer Versuchungen wie Speiseeis und Nachtische


Wie geht's danach weiter?

Die Ausbildung zum/zur Bäcker/in bietet dir fabelhafte Aufstiegschancen. Du hast verschiedene Möglichkeiten, die Kariereleiter nach oben zu steigen.

Du kannst zum Beispiel den Meister machen oder studieren - auch ohne Abitur.

Das sind deine Möglichkeiten

  • Selbstständigkeit mit einem eigenen Bäckereibetrieb im In- und Ausland
  • Produktionsleiter/in oder Qualitätsbeauftragte/r im Betrieb
  • Ausbilder/in im Betrieb oder Fachlehrer/in an der Berufsschule
  • Betriebsberater/in
  • Studium in den Bereichen Ernährungswissenschaften, Lebensmitteltechnologie oder Betriebswirtschaftslehre
  • Weiterbildung zur Brot-Sommelière/zum Brot-Sommelièr


Du möchtest noch mehr wissen?

Dann schau einfach mal hier rein:

www.back-dir-deine-zukunft.de

© Landes-Innungsverband für das bayerische Bäckerhandwerk | Rechtliche Hinweise / Datenschutzerklärung | Impressum | Sitemap

Login
Mitgliederbereich