Seite durchsuchen: Erweiterte Suche»

Das Bayerische Bäckerhandwerk informiert

11.02.2013
11.02.2013 00:00 Alter: 6 yrs

PM 05/13: Lochhamer Schulleiter Kleinle auf dem 2. Welser Absolventen-Forum


München. Wie man das Bäckerhandwerk für den Markt der Zukunft positionieren kann, war das Thema des Fachvortrags, den der Schulleiter der Akademie des bayerischen Bäckerhandwerks Lochham, Arnulf Kleinle, Ende Januar 2013 auf dem 2. Absolventen-Forum der österreichischen Meisterschule Wels hielt. Verbraucher werden zunehmend sensibler gegenüber dem, was sie essen – so Kleinle. Deshalb werden auch Bäckereien von Kunden kritisch beäugt – ja sogar hinterfragt –, bevor der Entschluss zum Kauf von Backwaren fällt! Es ist längst nicht mehr nur eine kleine Elite, sondern eine wachsende, breite Käuferschicht, welche heute nach dem „Natürlichen“, verbunden mit einzigartigem Geschmack und Frische sucht! So natürlich wie möglich sollten heute Lebensmittel sein, denn natürliche Lebensmittel sind ein Synonym für Gesundheit geworden, synthetische Inhaltsstoffe werden als ungesund empfunden! Einer Studie zufolge gaben 69% der Verbraucher an, natürliche Lebensmittel anderen Produkten vorzuziehen! Kleinle machte dies an Hand verschiedener Einkaufssituationen deutlich und bezeichnete die Faktoren Individualität, Transparenz und Kundenvertrauen als die neuen Qualitätsanforderungen von morgen. Das Zauberwort der Zukunft heißt laut Kleinle für den Bäcker „Natürliche Herstellung“! Die große Herausforderung sei, so der Lochhamer Schulleiter, dies gekonnt mit den bekannten Kunden-anforderungen nach „Frische“ und „Gebäckvielfalt“ sowie mit einer betriebswirtschaftlich gesunden Produktionsweise zu verbinden.
Ing. Dieter Pruggnaller von der Bäckerei-Konditorei Altdorfer, als Absolvent der Meisterschule Wels des Jahres 2009 amtierender Vorsitzender des Absolventenbeirates, hatte zur Tagung in die Räume der BÄKO Österreich nach Linz eingeladen. Er freute sich auch in diesem Jahr über eine sehr rege Beteiligung. Kleinles Referat gab den Teilnehmern wertvolle  Anregungen zur Umstellung ihrer Bäckereien auf eine natürliche, transparente und individuelle Backwarenproduktion. Viele sahen darin einen zielführenden Weg, um als Handwerksbäcker beim Kunden nicht mehr über den Preis reden zu müssen, sondern sich über die handwerkliche Kreativität und Backkunst als vertrauensvoller Backwarenhersteller zu präsentieren! Kleinle betonte, dass dies auch in den Lochhamer Seminaren seit jeher die grundlegende Philosophie ist (Lochhamer Seminarprogramm anfordern unter lochham@baecker-bayern.de oder Tel.: 089/5442130 oder Fax: 089/54421351).
 
ca. 2.770 Zeichen (mit Leerzeichen)
Abdruck honorarfrei, Belegexemplar erbeten


Kontakt:

Verbandssprecher Landesinnungsmeister Heinz Hoffmann
  Geschäftsführer Dr. Wolfgang Filter 
  Tel.: 0 89 / 54 42 13 – 0 
  Email: filter@baecker-bayern.de


© Landes-Innungsverband für das bayerische Bäckerhandwerk | Rechtliche Hinweise / Datenschutzerklärung | Impressum | Sitemap

Login
Mitgliederbereich