Seite durchsuchen: Erweiterte Suche»

Das Bayerische Bäckerhandwerk informiert

02.08.2012
02.08.2012 11:33 Alter: 7 yrs

PM Nr. 25/12: Neuer Lohn- und Gehaltstarifvertrag in Bayern: Ausbalanciert über 24 Monate


München. Die Tarifkommissionen des Landes-Innungsverbandes für das bayerische Bäckerhandwerk und der Gewerkschaft Nahrung, Genuss, Gaststätten haben am 01. August 2012 in der zweiten Tarifrunde einen neuen Lohn- und Gehaltstarifvertrag abgeschlossen. Der neue Tarif hat eine Laufzeit von 24 Monaten und schließt ab 01. August 2012 unmittelbar an den zum 31.07.2012 gekündigten Lohn- und Gehaltstarifvertrag an; er ist erstmals kündbar zum 31. 07. 2014. Unter Festschreibung eines „Leermonats“ (August 2012), in dem das Niveau vom Juli 2012 beibehalten wird, erhöhen sich die tariflichen Löhne und Gehälter in 3 Stufen zum 01. September 2012 um 2,0 %, zum 01. Mai 2013 um 2,0 % und zum 01. Februar 2014 um 2,1 %.
Für Landesinnungsmeister Heinz Hoffmann, der den Vorsitz in der Tarifkommission des Verbandes innehat, stellt der neue Tarif eine ausbalancierte Lösung dar zwischen dem gewollten Motivationseffekt für die Mitarbeiter einerseits und der Leistungsfähigkeit der Branche andererseits. Die lange Laufzeit über 24 Monate entspricht  dem Wunsch vieler Betriebe nach einem Planungshorizont, der ausreichend zeitliche Spielräume für notwendige Preisanpassungen bietet. Mit der tarifierten Stufenlösung und dem vorgeschalteten Leermonat wird die effektive Zusatzbelastung der Betriebe über den Gesamtzeitraum auf einem tragbaren Niveau gehalten.


© Landes-Innungsverband für das bayerische Bäckerhandwerk | Rechtliche Hinweise / Datenschutzerklärung | Impressum | Sitemap

Login
Mitgliederbereich