Seite durchsuchen: Erweiterte Suche»

Das Bayerische Bäckerhandwerk informiert

12.10.2016
12.10.2016 12:52 Alter: 3 yrs
Kategorie: Aktuelle Themen, Pressebereich

PM 18/16: "5.000 Brote – Konfis backen Brot für die Welt" gestartet


Dr. Günther Beckstein (2.v.l.), Pfarrerin Annette Lichtenfeld, Bäckermeister Christian Albert (r.)

Nürnberg/München. In der Nürnberger Sebaldus-Kirche ist an Erntedank der bayerische Startschuss für die Spendenaktion „5.000 Brote – Konfis backen Brot für die Welt“ gefallen. Bäcker in ganz Bayern öffnen dafür ihre Backstuben für Konfirmanden. Schirmherr der Aktion ist der frühere Ministerpräsident Dr. Günther Beckstein.

 

Gemeinsam mit 34 Konfirmandinnen und Konfirmanden eröffnete Beckstein die Aktion in Bayern. „5.000 Brote“ ist eine Initiative, die karitativen Zwecken dient und Jugendliche auf das Bäckerhandwerk aufmerksam macht. Allein im Bereich des Landes-Innungsverbands für das bayerische Bäckerhandwerk beteiligen sich rund 100 Kirchengemeinden und Bäckereien an der diesjährigen Aktion.


Im Erntedankgottesdienst am 2. Oktober stellten sich die Konfirmanden der Nürnberger Innenstadtgemeinden vor. Der Erlös ihrer Aktion zugunsten von Jugendhilfeprojekten von Brot für die Welt betrug an diesem Sonntag beachtliche 1.850 Euro. In den Backstuben der Bäckerei Albert und der Bäckerei Bock hatten sie am Tag zuvor unter der Anleitung von Bäckermeister Christian Albert und Bäckermeisterin Monika Rauscher 260 Brote für die Aktion gebacken. Sorgsam wogen sie die Zutaten ab, kneteten den Teig und schossen die Brote in den Ofen ein. Dabei erlebten sie, „dass es gar nicht so einfach ist, einen klebrigen Sauerteig aus der Form zu heben, zu portionieren und rund zu machen“, so Bäckermeister Albert.


Für die Aktion haben Bäckereien außerhalb der Betriebszeiten geöffnet, um die Jugendlichen beim Brotbacken zu betreuen. In der Zeit zwischen Erntedank und dem 1. Advent können die Konfirmanden so einen Einblick in das Bäckerhandwerk gewinnen. Die Brote bieten sie dann bei Gottesdiensten, Gemeindefesten oder auf Herbstmärkten gegen eine Spende an. Das eingenommene Geld kommt Kinder- und Jugendbildungsprojekten von Brot für die Welt in El Salvador, Ghana und Albanien zugute.


Im vergangenen Aktionszeitraum 2014 hatten bundesweit 18.000 Konfirmanden in über 900 Bäckereien gemeinsam 70.000 Brote gebacken. Dadurch konnten in den letzten Jahren mehr als 300.000 Euro für Ausbildungsprojekte an Brot für die Welt überwiesen werden.

 

2.136 Zeichen (mit Leerzeichen)

Verwertung honorarfrei, Beleg erbeten

Kontakt:
Landesinnungsmeister Heinz Hoffmann
Hauptgeschäftsführer Dr. Wolfgang Filter
Tel.: 089 544213-0
E-Mail: filter@baecker-bayern.de


© Landes-Innungsverband für das bayerische Bäckerhandwerk | Rechtliche Hinweise / Datenschutzerklärung | Impressum | Sitemap

Login
Mitgliederbereich

Branchen-News