Seite durchsuchen: Erweiterte Suche»

Kombinierte Meisterausbildung

Kombinierte Ausbildung

Die Akademie des bayerischen Bäckerhandwerks in Lochham ist Pionier der kombinierten Ausbildung, die die fachliche Meisterausbildung mit der unternehmerischen Qualifikation des Betriebswirts des Handwerks (BdH) verbindet. Der erste Kombi-Kurs wurde im Frühjahr 1999 durchgeführt. Deshalb kann die Lochhamer Akademie mittlerweile ein beträchtliches Erfahrungspotential vorweisen.

Eine qualifizierte Weiterbildung in einem optimalen und kostengünstigen Zeitrahmen wird als Vorraussetzung eines erfolgreichen Berufslebens immer wichtiger. Was diese Zusatzqualifikation daher bringt, ist eine Vertiefung bestimmter Ausbildungsinhalte der Meisterausbildung, die für die Unternehmensführung und andere Führungsaufgaben unerlässlich ist.

Kompetente Referenten

Dafür, dass alle Kursteilnehmer bestens vorbereitet in die Prüfung gehen, sorgt in Lochham das bewährte Fachlehrer- und Dozententeam. Die Teile I und II der Meisterprüfung werden durch Arnulf Kleinle und Christoph Heger abgedeckt. Für die übrigen Fächer der Meisterausbildung und der Weiterbildung zum Betriebswirt des Handwerks hat die Geschäftsführung einen qualifizierten Referentenpool aufgebaut, der zum Teil bereits seit vielen Jahren in Lochham tätig ist und sukzessive um neue Fachleute ergänzt wird. Der Lochhamer Lehrgangsteil besteht aufgrund der Kombination der Meisterausbildung mit der BdH-Ausbildung aus einer wechselweisen Darbietung des praktischen und theoretischen Ausbildungsteils. Dadurch ist dieser Block relativ aufgelockert. Die Schulleitung ist bestrebt, in Absprache mit den Fachlehrern und Referenten nach Möglichkeit die einzelnen Stoffgebiete in überschaubarer Weise zu „stückeln“, um den Lernerfolg zu optimieren. Integriert in den Lochhamer Aufenthalt sind diverse Praktika (z. B. im Labor, im Rahmen der berufspädagogischen Ausbildung im Zusammenhang mit den vielfach zeitgleich laufenden überbetrieblichen Unterweisungslehrgängen, als Demonstrations- und Übungstage zur Erstellung des Meisterstücks u.v.m).

Fachexkursionen

Zusätzlich werden die Lehrgangsteilnehmer in einer Fachexkursion mit den speziellen Gegebenheiten sowohl in Bäckereibetrieben als auch in der BÄKO-Organisation und der Mühlenwirtschaft vertraut gemacht. Im Fach Verkaufskunde werden im Rahmen einer halbtägigen Visite bei verschiedenen Münchener Bäckereien deren Marktauftritt oder deren Corporate Identity visualisiert. Unmittelbar vor der Lochhamer Abschlussprüfung findet dann die so genannte Generalprobe statt, die eine gezielte Vorbereitung auf die Prüfungssituation zum Inhalt hat.

Finanzielle Vorteile

Die Lochhamer Kombi-Ausbildung ist zwar kein leichter Weg, aber ein Weg mit klaren Vorteilen: Die Ausbildung dauert summa summarum etwa 6 1/2 bis 7 Monate. Dies ist bei gleichem Stundenumfang (ca. 1.300 Unterrichtsstunden) gegenüber der Variante mit zwei getrennten Lehrgängen eine Zeitersparnis um ca. 1 1/2 bis 2 Monate. Das bedeutet zwei Monate früherer Arbeitsbeginn mit entsprechender Einkommenserzielung und 2 Monate weniger Kostenbelastung für Fahrten, Unterkunft und Verpflegung. Unter dem Strich ganz klar eine lohnende Sache. Dies erkennt man auch daran, dass die Lochhamer Kombi-Kurse stets voll belegt sind und die Akademie eine rege Nachfrage verzeichnen kann.

Termine:                   

M 186          Akademie Lochham: 13. März 2017 bis 28. September 2017

M 187           Akademie Lochham: 23. Oktober 2017 bis 17. Mai 2018

Info und Anmeldung: lochham@baecker-bayern.de


Obligatorische Aufnahmeprüfung

Vor der Aufnahme in unseren Meisterkurs möchten wie Sie gerne kennenlernen und einschätzen, wo Ihre Stärken und Ihre Schwächen sind, damit wir Sie optimal auf Ihre Meisterprüfung vorbereiten können. Hierzu führen wir in unregelmäßigen Abständen eine eintägige Aufnahmeprüfung durch. Im Anschluss an diesen Einstufungstest werden wir mit Ihnen besprechen, in welchen Meisterkurs Sie aufgenommen werden können.

Bei Interesse an unserer Meisterausbildung und der Aufnahmeprüfung zum Meisterkurs wenden Sie sich bitte unter Angabe Ihrer vollständigen Anschrift an lochham@baecker-bayern.de. Sie erhalten dann von uns die notwendigen Unterlagen.


Wichtiger Hinweis: Widerrufsrecht und AGB

Bitte beachten Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen und insbesondere die Information über das Widerrufsrecht, das Ihnen als Verbraucher eingeräumt wird (Paragraph 9). Hier geht es zu den AGB.


Schlussteil

Nach oben

© Landes-Innungsverband für das bayerische Bäckerhandwerk | Rechtliche Hinweise | Impressum | Sitemap

Login
Mitgliederbereich

Branchen-News