Seite durchsuchen: Erweiterte Suche»

Das Bayerische Bäckerhandwerk informiert

14.06.2018
14.06.2018 12:34 Alter: 152 days
Kategorie: Aktuelle Themen, Pressebereich

PM 04 / 2018 Kompetenz für die Zukunft! – Qualifizierte Weiterbildung zum geprüften Verkaufsleiter im Lebensmittelhandwerk (HWK)

Erstmalig bietet die Akademie des bayerischen Bäckerhandwerks ab September 2018 eine Weiterbildung zum geprüften Verkaufsleiter im Lebensmittelhandwerk an. Es ist der höchste staatlich anerkannte Abschluss für Bäckereifachverkäufer/innen, aber auch andere Berufsgruppen und angehende Führungskräfte im Bäckerhandwerk.


Konzentrierte Bildung mit vielfältigen Aspekten
Während der viereinhalbmonatigen Fortbildung erwerben die Teilnehmer/innen umfassende theoretische Kenntnisse in enger Verknüpfung mit fachpraktischen Fertigkeiten. Kompetente und engagierte Dozenten vermitteln Wissen von A bis Z. Sie bereiten die angehenden Führungskräfte effektiv auf ihre künftigen Aufgabengebiete vor. Dazu zählen das betriebswirtschaftliche und kaufmännische Denken ebenso wie die Anleitung von Auszubildenden sowie Personal und Verkaufsleiterfähigkeiten aus Filialalltag, Gastronomie und Branche.
Diese intensive Aufstiegsqualifizierung sichert den Teilnehmern Karrieremöglichkeiten, fördert den Nachwuchs und stärkt das Image des Berufsbildes im Verkauf. Nach Abschluss des Seminars verfügen die Teilnehmer über ein großes Know-How für wirtschaftliche, organisatorische, rechtliche und produktspezifische Zusammenhänge. Die bestandene praktische und theoretische Prüfung am Ende der Fortbildung bescheinigt ein hochwertiges Zertifikat.

Investition in die Zukunft
Am 3. September 2018  startet die Fortbildung zum Verkaufsleiter. Die Teilnehmer/innen besuchen die Akademie an fünf Werktagen in Vollzeit. Der Ausbildungslehrgang kostet 4250,00 € zzgl. ca. 700,00 € Prüfungsgebühr. Bei Unterbringung im Gästehaus der Akademie inklusive Vollverpflegung fallen 1800,00 € für die Gesamtzeit an. Die Akademie bietet gemütliche, moderne Zimmer, Freizeiträume und eine hervorragende Küche.
Die Fortbildung kann mit öffentlichen Zuschüssen wie dem Aufstiegs-BAFöG gefördert werden.
Beruflich eröffnen sich den Absolventen zahlreiche Perspektiven für Fach- und Führungsaufgaben, z.B. als Filialleiter/in, Bezirks- oder Verkaufsleiter/in, Ausbilder/in in Filialen oder Fachlehrer an Fachschulen. Auch ein Studium z.B. in den Bereichen Ernährungswissenschaften, Betriebswirtschaft, Systemgastronomie oder Foodmanagement ist mit dem Abschluss ohne Abitur möglich.

Die Akademie in Lochham – eine der besten Bildungsadressen im Bäckerhandwerk
Seit vielen Jahrzehnten ist die Akademie des bayerischen Bäckerhandwerks die Talentschmiede für die Bäcker in Bayern. Generationen von Bäckermeister/innen, Gesellen/innen und Fachpersonal verließen die Akademie mit einem Wissensschatz, der ihnen die Basis für ihre erfolgreiche, berufliche Zukunft bietet. Das hohe fachliche Niveau in Theorie und Praxis sichern motivierte fachkundige Ausbilder und eine erlebnisorientierte Pädagogik mit realitätsnahem Unterricht, verstärkt durch die kontinuierliche Verknüpfung zwischen Theorie und Praxis, Exkursionen und intensivem Austausch mit früheren Absolventen. Seit Anfang 2018 erlebt die Bildung in der Akademie einen weiteren Qualitätssprung dank des Umbaus und der Erweiterung des Gebäudes. Neue Praxis- und Theorieräume, ausgestattet mit modernsten Lernmaterialien bieten fortschrittliche, innovative Bildungsmöglichkeiten.

Mit dem Angebot der Aufstiegsfortbildung zum/r geprüften Verkaufsleiterin im Lebensmittelhandwerk stellt die Akademie des bayerischen Bäckerhandwerks die Weichen für eine noch höhere Qualität im Verkauf und in der Filalführung.


© Landes-Innungsverband für das bayerische Bäckerhandwerk | Rechtliche Hinweise / Datenschutzerklärung | Impressum | Sitemap

Login
Mitgliederbereich

Branchen-News