Seite durchsuchen: Erweiterte Suche»

Das Bayerische Bäckerhandwerk informiert

29.01.2015
29.01.2015 00:00 Alter: 4 yrs
Kategorie: Aktuelle Themen, Pressebereich

12. Bäcker-Kompetenztag des LIV Bayern am 18. März - Anleitung zum Faulsein


München. Rezepte gegen Überforderung und Burnout sowie praktische Tipps für mehr Erfolg im Leben vermittelt der diesjährige Bäcker-Kompetenztag des Landes-Innungsverbandes für das bayerische Bäckerhandwerk am 18. März 2015 im Nürnberger Sheraton-Hotel. Karin Probst, Business Coach sowie Expertin für Burnout- und Stressprävention, hat mit diesem Thema bereits auf der LIV-Unternehmensführungstagung im Oktober letzten Jahres Furore gemacht. Ihr damaliger Vortrag zu diesem Thema wurde von den Teilnehmern mit Bestnoten bewertet und als überaus nutzbringend eingestuft. Dies hat dem Veranstalter, der Marketing- und Service-Gesellschaft des LIV Bayern, Mut gemacht, Karin Probst für ihre hilfreichen Ausführungen einen ganzen Veranstaltungstag einzuräumen. Ihr Motto: Wer nicht mit seinen Kräften haushält, zehrt sich aus. Nur wer ausgeruht ist, kann effizient arbeiten und das Leben genießen.


Man kommt nicht an der Tatsache vorbei, dass sich in den letzten Jahren die Meldungen über Burnout, Depressionen und psychische Erkrankungen erkennbar mehren. Auch das Bäckerhandwerk ist hiervon betroffen. Das Gefühl, ausgebrannt zu sein, wird in den Medien im Moment sogar als die „Volkskrankheit Nr.1“ tituliert. Dabei ist ein „Burnout“ im eigentlichen Sinne gar keine Krankheit oder eigenständige Diagnose, sondern umfasst als Oberbegriff lediglich verschiedene Symptome, die als ein dramatischer Einbruch der körperlichen, intellektuellen, emotionalen und sozialen Leistungsfähigkeit wahrgenommen werden. Ein chronischer Erschöpfungsprozess also, der aus einer emotionalen Verstrickung mit den Arbeitsstrukturen und der persönlichen Haltung zur Arbeit resultiert und zu schweren Folgeerkrankungen wie z.B. Depression, Herzinfarkt oder chronischen Schmerzsyndromen führen kann.
Als zertifizierter Business Coach (FU Berlin) ist Karin Probst prädestiniert, Wege aus der Sackgasse aufzuzeigen. Seit mehr als 15 Jahren begleitet sie Menschen dabei, wieder aus den Konflikten heraus in die Lösung zu gehen. Seit 1998 entwickelt sie emotionalisierende Fortbildungsmaßnahmen für Firmen und Institutionen und  ist darüber hinaus als Dozentin an verschiedenen Hochschulen und Zentren für Hochschuldidaktik tätig. Ihre Trainingsschwerpunkte liegen auf dem Handwerk der Kommunikation, Stress-, Zeit-  und Lebensmanagement und der Fortbildung von Führungskräften, Trainern und Beratern.


Der Kompetenztag ist vom zeitlichen Zuschnitt, von der Preisgestaltung und von der Thematik her als Gruppenveranstaltung konzipiert, die Chefs/Chefinnen und Mitarbeiter/-innen gleichermaßen besuchen können. Ein attraktives Staffelpreissystem bietet Vorteile für Mehrplatzbucher. Inhaber/-innen und Mitarbeiter/-innen von Innungsbetrieben erhalten über 25 % Rabatt; sie zahlen für die erste Person 146,50 Euro, für weitere 132,00 Euro bzw. 122,00 Euro. Anmeldungen unter msg@baecker-bayern.de oder Tel.: 089 544213-0 oder Fax: 089 544213-51.


ca. 3.100 Zeichen (mit Leerzeichen)
Abdruck honorarfrei, Belegexemplar erbeten
         

Kontakt:
Landesinnungsmeister Heinz Hoffmann
Hauptgeschäftsführer Dr. Wolfgang Filter
Tel.: 089 544213-0
E-Mail: filter@baecker-bayern.de


© Landes-Innungsverband für das bayerische Bäckerhandwerk | Rechtliche Hinweise / Datenschutzerklärung | Impressum | Sitemap

Login
Mitgliederbereich

Branchen-News